AUTOR: Hontschik, Bernd Abteilung für Sexualwissenschaft des Zentrums der Psychosozialen Grundlagen der Me-dizin an der Universität Frankfurt TITEL: "Die Zelle ist dem Gewebe gegenüber hyponom so wie das Individuum gegenüber Volk, Familie und Staat" - Über die Relevanz der Inhaltsanalyse medizinischer Lehrbücher QUELLE: Argument-Sonderband; H. 8; S. 107-112, 1976, ISSN 0341-3039, ABSTRACT (dt.): Anhand von Beispielen aus gebräuchlichen Lehrbüchern der Physiologie wird gezeigt, daß diese Lehrmittel der Grundlegung oder Verstärkung bereits vorhandener Ideologie dienen. Diese Ideologie hat zur Folge, daß weder die herrschende Medizin noch die herr-schende Gesellschaftsstruktur in Frage gestellt werden, sondern im Gegenteil eine feste Verknüpfung zwischen dem Bild von Natur und der herrschenden Gesellschaftsstruktur geschaffen wird. Es werden Zitate präsentiert, die z.T. sehr subtil und unterschwellig in-doktrinieren. Die Methode der Indoktrination wird analysiert: Zum einen fällt die intensive Benutzung der Lehrbücher in eine Ausnahmezeit, nämlich in die Zeit der Vorbereitung auf eine Prüfung, in der es darum geht, ohne großes Hinterfragen von scheinbaren Details sich Prüfungswissen abfragbar anzueignen. Zum anderen geschieht die Indoktrination mit Hilfe von Beispielen, die für sich alleine genommen zu den einprägsamsten Abschnitten eines Lehrbuchs gehören. In den Beispielen werden naturwissenschaftlich abgesicherte und unveränderliche Vorgänge mit momentan herrschenden politischen und Ökonomi-schen Verhältnissen gleichgesetzt. SCHLAGWORTE: Bundesrepublik Deutschland; BRD; Medizin; Ausbildung; Studium; Ideologie; Lehrbuch; Naturwissenschaft METHODEN: empirisch; Inhaltsanalyse; ideologiekritisch ART DER PUBLIKATION: ZEITSCHRIFT; Aufsatz , SPRACHE : DE Deutsch L4WEG, ERSCHEINUNGSLAND: DEU Deutschland, Bundesrepublik C4WEG, ERSCHEINUNGSJ. JJJJ : 1976 zurück